vacantum Logo News
News
Jobs
Jobs
Für Arbeitgeber
Arbeitgeber
Für Bewerber
Bewerber
Home
Home

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung regelt die Speicherung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten, die Bewerber an die vacantum GmbH (im folgenden kurz vacantum) übermitteln und ist unabhängig von der Art der Datenübermittlung.

Ihre Daten

vacantum speichert, verarbeitet und nutzt Daten der Bewerber unter Einhaltung der Datenschutzgesetze der Bundesrepublik Deutschland und der Datenschutzbestimmungen der Europäischen Union, sofern diese anwendbar sind.

vacantum speichert und verarbeitet Daten von Bewerbern nur zu dem Zweck, im Falle von Stellenbesetzungen, in denen vacantum im Auftrag personalsuchender Arbeitgeber tätig wird, den jeweiligen Bewerber anzusprechen und mit dessen Einwilligung bei einem Arbeitgeber vorzustellen.

vacantum sichert die Daten der Bewerber durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen gegen unbeabsichtigte oder beabsichtigte Verfälschung, Zerstörung, Verlust oder Zugang durch Unbefugte. Der Zugang zu den Daten ist auf diejenigen Mitarbeiter der vacantum beschränkt, die diese Daten verarbeiten müssen und mit ihnen ordnungsgemäß und vertraulich umgehen.

Die Weitergabe von Bewerberdaten durch vacantum an Arbeitgeber mit dem Zweck der Personalvermittlung erfolgt in jedem Fall nur nach Einwilligung des jeweiligen Bewerbers.

Bewerber haben das Recht, auf schriftliche Anfrage über die zu ihrer Person gespeicherten Daten informiert zu werden und ferner ein Recht auf Berichtigung inkorrekter Daten und Löschung der Daten.

Bewerber haben keinen Rechtsanspruch auf Nutzung ihrer Daten durch vacantum. Außerdem behält sich vacantum vor, Daten von Bewerbern teilweise oder vollständig ohne Angabe von Gründen zu löschen.

Verfahrensverzeichnis gem. BDSG und DSGVO Art. 30

Name und Anschrift der verantwortlichen Stelle

vacantum GmbH
Husbargen 22
D-22869 Schenefeld

Geschäftsführer

Frank Heinisch, Manfred Orthmann

Beauftragter der Datenverarbeitung

Frank Heinisch

Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zum Zwecke der Vermittlung von Bewerbern in Anstellungsverhältnisse bei Arbeitgebern, für die vacantum im expliziten Auftrag tätig ist.

Beschreibung der betroffenen Personengruppe und der diesbezüglichen Daten/ Datenkategorien

Gespeichert werden Daten von Bewerbern, Kunden und Mitarbeitern der vacantum sowie deren Verknüpfung sofern diese zur Erfüllung der o.g. Zwecke erforderlich sind.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

  • Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften
  • Externe Auftragnehmer (Dienstleistungsunternehmen) entsprechend § 11 BDSG oder Art. 28 DSGVO
  • vacantum interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind
  • Arbeitgeber, zu denen die Einwilligung des jeweiligen Bewerbers vorliegt

Regelfristen für die Löschung der Daten

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungsfristen und -pflichten erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die o.g. Zwecke entfallen.

Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten

Eine Übermittlung von Daten an Drittstaaten findet grundsätzlich nicht statt.
Fehler

Fehlermeldung